Post thumbnail

Nachdem Black Lion bereits in den vergangenen Tagen voller Stolz die Kooperation mit zwei renommierten Partnern verkünden durfte, gibt es auch in dieser Woche einen weiteren tollen Zugang vorzustellen.

GameBuddy

Insbesondere für das Streamingerlebnis im Bereich League of Legends ist GameBuddy eine tolle Bereicherung. Der neue Partner an der Seite der schwarzen Löwen ermöglicht es Zuschauern, den Streamern und Spielern per Voting besondere Aufgaben zu stellen.

Die dadurch gesammelten Punkte, die übersichtlich in einem Ranking-System abgebildet werden, können wiederum für diverse Zwecke eingesetzt werden. So sind kreative Gewinnspiele, Bonus-Punkte für Turniere und viele weitere Belohnungen vorstell- und umsetzbar. Aktuell baut GameBuddy mithilfe ihres Tools an der ersten interaktiven E-Sport Liga, in der die Zuschauer live Challenges für die Teams stellen können.

Benjamin Schlotzhauer, CEO von Dark Origin, betont:

„Gamebuddy ist ein starker Partner, wenn es um die Aufwertung von LoL-Streams geht. Die zusätzliche Interaktion mit der Community ist ein großes Plus. So können wir gemeinsam unseren Spielern zu einem besseren Streamingerlebnis verhelfen.“

Zum Partner:  https://gamebuddy.gg/#1

Doppelsieg im A1 eSports Legends Cup

Kommen wir zurück zum Thema E-Sport in den eigenen Reihen! Nachdem sich das LoL Main-Roster in der vergangenen Woche noch mit einer Spiel- und Punkteteilung gegen PENTA zufriedengeben musste, setzte sich in Spielwoche 2 die Spannung weiter fort.

Gegen Austrian Force musste allerdings seitens Black Lion ein klares Zeichen gesetzt werden, wollte man weiterhin Ambitionen haben, im Wettbewerb ganz oben mitzuspielen. Trotz „Heimvorteil“ der Gegner gelang den Löwen in beiden Spielen ein mehr als souveräner Draft, der es anschließend in der Kluft der Beschwörer ermöglichte, eine starke Leistung abzurufen.

Zwar hielten die Kontrahenten stets gut gegen den Druck, mussten sich am Ende nach zwei extrem spannenden Partien aber mit 0:2 geschlagen geben. Die dominante Vorstellung glückte vollends und lässt Black Lion weiter auf den Sieg in Gruppe 1 hoffen.

Blickt man auf die letzte Begegnung in der Gruppenphase und mögliche Konstellationen im Anschluss, gilt es am ehesten dem stark aufspielenden Lineup Gentleman Club Ad Hoc auszuweichen. Um die Chancen dafür aus eigener Kraft zu maximieren, muss auch gegen TT willhaben der Doppelsieg her. Dies kann bereits entscheidend für den Gesamtgewinn des Cups sein.

Unsere redaktionellen Beiträge sind powered by Gaming-Grounds.de! Das neue Spielemagazin für Games, E-Sport und mehr.