Post thumbnail

Black Lion startet durch: Neue Spieler, neue Liga, bewährte Prinzipien

POSTED BY Black Lion 2. Februar 2020

Nach der ruhigen Winterzeit geht es bei den schwarzen Löwen jetzt wieder so richtig los. Im November 2019 gelang es dem League of Legends Team von Black Lion die österreichische A1 eSports League zu gewinnen. An diesen Erfolg will man auch 2020 anknüpfen.

Doch wie immer stehen auch weitere Faktoren neben dem Erfolg auf der Agenda. So verschreibt man sich ganz nach dem eigenen Motto „Athletes first“ weiterhin der Integrationsarbeit, der Vielfalt und Verwirklichung von sportlichen Träumen im E-Sport.

League of Legends: Prime League sorgt für Umbrüche

Insbesondere aufgrund des letztgenannten Punktes ließ man in der Winterpause das erfolgreiche sowie talentierte League of Legends Lineup der vergangenen Saison ziehen, damit sich die Spieler weiterentwickeln und an größeren Aufgaben versuchen können. So fand beispielsweise Top-Laner Benjamin ‚Novachrono‘ Micic direkt einen Platz in der höchsten europäischen und frisch gestarteten Pro Division der Prime League. An den ersten Spieltagen sorgte der junge Österreicher für das Team mYinsanity bereits für ordentlich Wirbel.

Apropos Prime League: Nur weil man ein Team gehen lässt, bedeutet das natürlich nicht den Ausstieg der Löwen aus dem League of Legends E-Sport. Ganz im Gegenteil – mit neuen Gesichtern will man nun in der First Division, der Liga unter der Pro Div, abermals für Aufsehen sorgen. Genau das gelang in den ersten Duellen bereits außerordentlich gut. Sowohl gegen den eSports Nord e.V. als auch gegen CPLAY setzte man sich souverän durch und darf somit den Blick getrost Richtung Tabellenspitze richten.

Mehr zum neuen League of Legends Team findet ihr unter:

Über die Prime League

Wem die Prime League noch so gar kein Begriff ist, den wollen wir an dieser Stelle natürlich auch nicht im Regen stehen lassen.

Riot Games hat in Zusammenarbeit mit Lagardère Sports and Entertainment sowie der Freaks 4U Gaming GmbH eine neue kompetitive Liga für den League of Legends E-Sport geschaffen. Diese ist explizit für den D-A-CH Bereich konzipiert und bietet eine Fläche für alle Teams, die unter Wettkampfbedingungen gegeneinander antreten wollen.

Vom blutigen Anfänger bis zum Vollprofi kann hier jeder mitspielen. Lediglich der Aufstieg in die Pro Division, die höchste aller Ligen, ist nur einmal pro Jahr möglich.

Junge Löwen: Academy Team kommt hinzu

Neben dem Main-Team gesellt sich auch ein Academy Team zu Black Lion. Dieses soll in mehreren Wettbewerben antreten, darunter in der Prime League.

Von ‚Opossos‘, ‚Cyrox‘, ‚EvilLYokai‘, ‚Sayna‘ und ‚Law‘ wird man in der nächsten Zeit auf jeden Fall noch viel hören.

Weiter geht’s in den Fighting Games

Wie Black Lion bereits im Dezember bekannt gab, wird Arya ‚Sephiblack‘ Gamoori auch im Jahr 2020 weiter für Black Lion in der Fighting Games Szene aktiv sein.

Doch er bekommt zusätzliche Verstärkung. Zu ihm gesellt sich eine neue Löwin. Mit Ariane ‚Ariiella‘ Canis bekommt Black Lion eine leidenschaftliche Tekken VII Streamerin ins Team.

Auch in Turnieren konnte sie bereits einige E-Sport-Erfolge feiern. So wurde sie in der deutschen Szene mit einem Top64-Finish beim Damagermany und einer Top-16-Platzierung beim FightClubNRW bekannt.

Wer wissen möchte, inwiefern ‚Ariiella‘ auch außerhalb von Tekken fightet, findet hier mehr Infos zu ihr: https://www.blacklion.gg/tekken/neue-loewin-im-kampf/

Bleibt auf jeden Fall gespannt für weitere Neuigkeiten in der Zukunft. 2020 wird ein packendes Jahr für Black Lion!

Unsere redaktionellen Beiträge sind powered by Gaming-Grounds.de! Das neue Spielemagazin für Games, E-Sport und mehr.