Post thumbnail

Kämpferische Löwen holen nicht alle gewünschten Siege

VERÖFFENTLICHT VON Black Lion März 3, 2020

Auch in der vergangenen Woche standen bei den E-Sport Athleten von Black Lion wieder zahlreiche Spiele auf dem Programm. Sowohl im League of Legends Bereich als auch in Rocket League waren die Löwen aktiv.

League of Legends

Das League of Legends Main Team musste sich in der ersten Division der Prime League mit Coredynamic messen. Der Auftritt war zwar weniger überzeugend als erhofft, konnte aber nach schwachem Early Game gerettet werden.

Nach zwischenzeitlicher Rückbesinnung auf den eigentlichen Gameplan gelang es gemeinsam als Team die nötige Konstanz zu finden, Objectives zu sichern und die Kontrolle an sich zu reißen. Nach der Stabilisierung im Mid-Game und einer überzeugenden Late-Game Leistung stand am Ende durch Baron Nashor und einen gelungenen Splitpush dann doch der Sieg.

Anschließend fand das Sonntagsspiel am 23.02.2019 gegen Tempered Fate statt. In einem durch und durch kontrolliertem Spiel gab das Team sein Momentum nie ab sicherte sich Objectives und ließ sich im Spielplan nicht beirren. Mit einem unglaublich stark gespielten Tryndamere von Temptazn wurde Tempered Fate ein Stempel aufgedrückt. Das Spiel konnte mit einer starken individuellen sowie Gesamtleistung beendet und nach hause geholt werden.

Am vergangenen Montag stand dann bereits das Spiel gegen eSports Nord e.V. im Kalender. Auch dort konnte man nach kleineren Schwierigkeiten und Golddefizit insbesondere durch eine bärenstarke Leistung von Final auf seinem Azir moralisch einen entscheidenden Vorteil gewinnen. Ein Quadra-Kill in der 19. Spielminute sollte der Wendepunkt in der Partie sein, in der man einen weiteren Sieg verbuchen konnte und somit insgesamt bereits acht Siege nach zehn Spielen gesammelt hat.

Direkt im Anschluss starten unsere Löwen am Dienstag gegen CPLAY. Bereits im Vorfeld konnte die aktuell sehr starke Yuumi-Ekko-Kombo des Kontrahenten im Detail beobachtet werden. Dort schaffte CPLAY den Sieg gegen MTW. Unsere Löwen stellten sich optimal mit einem eigenen Gameplan ein und wusste gegen CPLAY anzuspielen. Nach einem recht ausgeglichenen Early-Game konnte sich das Team mehr Vorteile erarbeiten und ab Minute 14 wurde der Gegner sukzessive mit sauberen Teamfights und individuellen Leistungen aus dem Spiel genommen. Nach Löwenart wurde das Spiel dann in Minute 23 beendet.

Am vergangenen Sonntag ging es dann gegen PENTA 1860 in das Löwen-Derby. Das Ziel hieß Platz 1 verteidigen. Wieder wurde die Yuumi-Ekko-Kombo vom Gegner gepickt. Wieder war unser Team war darauf vorbereitet und hat entsprechende Gegenmaßnahmen ergriffen. Es fühlte sich fast wie eine Kopie vom vorherigen Spieltag gegen CPLAY an. Jedoch konnte das Team sich nicht so recht ins Spiel finden und früh wurde von PENTA 1860 Druck aufgebaut. Trades und Objectives waren selten zu Gunsten unseres Teams. Letztendlich lagen die Vorteile beim Gegner. Und nach lediglich einem gewonnenen Teamfight wurde das Spiel von PENTA entschieden und wir haben uns vom ersten Platz wieder auf Platz drei verabschiedet.

Junge Löwen müssen sich starken Gegnern unterordnen

Für das junge LoL Academy Team der Löwen lief es hingegen weniger optimal. Zwar bleibt man in der Prime League Division 3 weiter ungeschlagen, ging allerdings in der Square One League gleich dreimal als Verlierer aus der Kluft. Insbesondere für die ersten zwei Niederlagen nannte Team-Manager Bernhard Schlotzhauer schlechte Drafts als Hauptursache.

Sowohl gegen Nuclear Storm Gaming, als auch Absolved und SPARX ESPORTS zog man den Kürzeren. Erst im vierten Spiel der frisch gestarteten Liga gelang mit viel Wut im Bauch dann der erste Erfolg. Gegen Lionscreed zeigte man das eigene Potenzial dann in vollem Umfang und ließ dem Gegener keine große Chance überhaupt ins Spiel zu kommen.

Die Wiederholung der Begegnungen gegen Nuclear Storm Gaming und Lionscreed gibt es auf dem Twitch.tv Kanal der SQ1 League noch einmal zum Nachschauen.

SQ1 Championship Day 3 | ABV – SPX | GG – STR | ABV – STR | SPX – GG von SQ1League auf www.twitch.tv ansehen

Rocket League

Für die Rocket League Spieler von Black Lion stand in der zweiten Woche der Nitro League das Duell mit Esport BERG bevor. Leider musste sich das Lineup nach einem noch hart erkämpften Sieg in Woche 1 nun mit 1-3 geschlagen geben. Doch die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten.

Denn in der folgenden Begegnung gegen MINKZ #JustFaking kamen ‚AnTiSuuuu‘ und Co. stark zurück und sicherten sich einen weiteren 3-2 Erfolg.

In der vierten Spielwoche wartet mit „#Lost“ ein weiteres MINKZ Team auf die Löwen, wo es sich erneut zu beweisen gilt. Auch dieses Team steht momentan mit zwei Siegen und einer Niederlage in der Tabelle.